15. Vortragstag 2012

(aus 2011 verschoben)

Das Phänomen des Lichts in Wissenschaft und Kunst:
LICHT und körperlich-­seelische GESUNDHEIT

LICHT, SCHLAF UND BIORHYTHMUS II
Dr. Udo Trutschel, Tabarz und Boston

LICHT UND DEPRESSION
Dr. Ulrike Sänger, Darmstadt

".... AUCH DAS TAGESLICHT ÄNGSTIGTE UND NACHTS FAND ICH KEINE RUHE" -­  DIE DEPRESSIVE SELBST-­ UND WELTENTFREMDUNG ÜBERWINDEN.
Uwe Ukrow, Darmstadt

WENN DER REGENBOGEN NACHTS ERSCHEINT
Franciscus Gall, Wiesbaden

 
Christa Munkert Weißenhof
2019_nebenan_II_grenzenlos
Ute Döring
Till Neu, Johannes Neuhann