Enthüllung der Tafel, die das Kulturinstitut Atelierhaus Vahle und den Garten des Hauses als Bau- und Naturdenkmal ausweist.

Vorträge und eine Performance, Enthüllung der Tafel, die das Kulturinstitut Atelierhaus Vahle und den Garten des Hauses als Bau- und Naturdenkmal ausweist.

Das Kulturinstitut

Das Kulturinstitut Atelierhaus Vahle befindet sich in der ehemaligen Wohn- und Wirkungsstätte des Künstlerpaares Inge (1915–1989) und Fritz (1913–1991) Vahle, die heute im Besitz ihres Sohnes, des Kinderliedautors Fredrik Vahle ist. Sie ist eine Quelle weiterführender Kreativität für Künstler, Schriftsteller, Wissenschafter und nicht zuletzt auch für ein interessiertes Publikum.

Der Förderverein

Der Förderverein Atelierhaus Vahle e.V. pflegt das Erbe "Atelierhaus Vahle". Er veranstaltet Literaturtage, Vortragsreihen und Symposien. Für Mitglieder werden bereichernde Kunstexkursionen organisiert.

Die Galerie C. Klein

Das ehemalige Atelier ist wegen der ausgewählten Lichtverhältnisse und der ansprechenden Proportionen in hohem Maße für die Präsentation von Kunst geeignet.

Die Hauptkennzeichen der Malerei, welche die Galerie C. Klein zeigt, sind Naturbezogenheit in verschiedenen Formen der Abstraktion.

 
Tag der offenen Tür
Lichtsymposium Böhme
Leo Leonhard, Lutz Brockhaus
Christa Munkert Weißenhof