1. Vortragstag 1996

DAS LICHT IST SEIN SCHEIN
Prof. Heinz Kimmerle, Philosoph, U Rotterdam  

LICHT BEGREIFEN ALS PHYSIKER 
Prof. Uwe Langbein, Physiker, FH Wiesbaden  

VOM KLANG DER BILDER UND LICHT IN DER MUSIK 
Dr. Heiko Gerdes, Musiker und Ingenieur, Darmstadt 

LICHT UND LEBEN AUS NATURWISSENSCHAFTLICHER SICHT 
Astrid Herbig, Biologin, U Tübingen 

GEBÄNDIGTES LICHT FÜR DAS TERABIT-­ZEITALTER
Bessere Kommunikation durch Laser? 
Prof. Gerhard Tröster, Physiker, ETH Zürich

 
Dachroth und Jeschonnek
Sibylle M. Rosenboom, Malerei
LICHT-RÄUME